Auf Entdeckungsreise im Umkreis – Mannheim

Wir machen von meiner Firma 2 Mal im Jahr einen Wandertag. Dieses Jahr fand stand einer klassischen Herbstwanderung eine Stadtführung in Mannheim an. Wir arbeiten dort zwar, aber kennen tun die Stadt die Wenigsten von uns.

Wir erwischten einen wundervollen Samstag und die Stadtführerin zeigte uns Mannheim über 2 Stunden von einer Seite, die uns fremd war. Ich habe hier ein paar Eindrücke für Euch zusammengetragen:

Am Wasserturm

Am Wasserturm

Wasserturm

Wasserturm

Wasserturm 2

und weil er so schön still hält noch einmal

Mannheim Wasserturm Panorama

Mein Stümperhaft selbstgebasteltes Panorama: Mannheim Rosengarten + Wasserturm

Brunnen Paradeplatz

Paradeplatz mit Brunnen

Als man im zweiten Weltkrieg alles Metall eingezogen hat um Waffen und Munition daraus zu fertigen, haben die Bürger Mannheims den Brunnen zerteilt und diese Teile unter Lebensgefahr bei sich zu Hause versteckt.

 

Kirche

Kirche, deren Name ich vergessen habe 😦

Schloss

Das Schloss

Leider konnte ich mir all die interessanten Fakten nicht merken und laufen, fotografieren und mitschreiben ging nicht 😦

Wo Mannheim heute ist war früher Sumpf. Nur da, wo heute das Schloss steht, gab es früher eine Festung. Das Wort Mannheim leitet sich nicht von Mann ab, sondern hat seinen Ursprung laut Führerin im Wort „Mönch“, weil hier damals auch ein Kloster war. (=Mönchheim).

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Der Leberkäse ist keine bayrische Erfindung, sondern kommt aus Mannheim (Ich freu mich jetzt schon auf Widerspruch der Bayern)
  • Eine der teuersten Prozellan-Manufakturen befand sich im Umkreis von Mannheim. Nämlich Frankenthaler Porzellan

Vielleicht hat ja jetzt jemand Lust mehr zu erfahren.

Advertisements

Über Messerschaf

Ich bin eine Österreicherin, die in Deutschland lebt und vom eigenen Bauernhaus mit großem Garten träumt. Ich liebe das Leben, zu schreiben, fotografieren und einfach in der Natur zu sein. Neben dem Krafttraining bin ich eine leidenschaftliche Bäckerin, dafür beim Kochen leider etwas unbegabt! Das wiederrum kann mein Goldschatz, den ich vor 5 Jahren kennengelernt habe und seit 2 Jahren mein Ein nennen darf, perfekt drauf. Bin ein klein bisschen verrückt und habe mir einen Teil meiner kindlichen Unbeschwertheit bewahrt. Ich lache nicht nur allgemein sehr gerne, sondern auch mal über mich selbst, denn ein bisschen tollpatschig bin ich schon!
Dieser Beitrag wurde unter Wenn Schaf eine Reise tut abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s