Überlebt: meine 1. Yogastunde

Gestern abend war es soweit.

17:30 traf meine Mutter bei mir ein und wir fuhren gemeinsam zur VHS Heidelberg, wo um 18:15 Uhr unsere erste Yogastunde stattfinden sollte.

Wir waren die ersten und trafen auch schnell auf die Kursleiterin. Ich schätze die Dame auf gute 80 Lebensjahre. Wir halfen ihr die Matten für die anderen auszulegen und warteten gespannt bis alle eingetroffen waren und sich ein Plätzchen gesucht hatten.

Unsere Lehrerin unterrichtet seit 1965 (!!!!!!!!!!!!) Yoga und ist in allen möglichen Dingen ausgebildet. Ich muss ehrlich gestehen: ich habe bisher selten eine so fitte 80-jährige gesehen. Die Frau ist beweglich, dass ich ganz neidisch werde und sie scheint keinerlei Wehwechen zu haben…

Anfangs erklärte sie uns kurz ein wenig über das Yoga selbst und bat uns darum auf unseren Körper zu hören und eine Übung abzubrechen, wenn wir merken sollten, dass diese uns nicht gut tue.

Wir machten hauptsächlich Übungen im Liegen. Sie erklärte immer Schritt für Schritt die Bewegungen und gab uns zusätzliche Informationen zu dem, was wir gerade machten.

Es war eine sehr angenehme Athmosphöre…

Und was soll ich sagen… Ich habe es zum ersten Mal seit Jahren geschafft meine kreisenden Gedanken abzuschalten. Durch die Konzentration auf den Atem und die Bewegungen trat alles andere in den Hintergrund. Nach dem Kurs fühlt ich mich ganz leicht, erfrischt und entspannt, aber ohne müde zu sein.

Und ich habe die Nacht so gut geschlafen wie lange nicht mehr.

Ich bin gespannt auf die nächsten Donnerstage und ob das positive Befinden anhält. Auf jeden Fall geht es mir heute richtig gut und ich spüre auch, dass mein Herz nicht mehr so gestresst wummert wie gestern.

Und auch meine Mutter war hellauf begeistert.. ich hoffe sehr, dass sich damit die Nebenwirkungen ihrer Tabletten lindern lassen… aber der Anfang ist schon vielversprechend.

Advertisements

Über Messerschaf

Ich bin eine Österreicherin, die in Deutschland lebt und vom eigenen Bauernhaus mit großem Garten träumt. Ich liebe das Leben, zu schreiben, fotografieren und einfach in der Natur zu sein. Neben dem Krafttraining bin ich eine leidenschaftliche Bäckerin, dafür beim Kochen leider etwas unbegabt! Das wiederrum kann mein Goldschatz, den ich vor 5 Jahren kennengelernt habe und seit 2 Jahren mein Ein nennen darf, perfekt drauf. Bin ein klein bisschen verrückt und habe mir einen Teil meiner kindlichen Unbeschwertheit bewahrt. Ich lache nicht nur allgemein sehr gerne, sondern auch mal über mich selbst, denn ein bisschen tollpatschig bin ich schon!
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s