Zimmerbrunnen wider Willen

Montag abend kam ich nach meiner Krönung heim und es plätscherte aus unsrem Problemzimmer… Über Hugos flauschigen schwarzen Pelz floss ein wundervoller Wasserfall die Wand hinab und kaum dass ich den Raum betrat stand ich auch schon auf überflutetem Parket… Also Vermieter anegrufen und ihm sauer auf die Mailbox gesprochen, dass es jetzt im Schimmel-Eck nicht mehr nur tropft sonder fließt und wir jede halbe Stunde den Eimer leeren müssen. Minuten später kam der Monteur der uns bekannten Firma um sich das Elend anzusehen (Da kommt jedes Mal ein andrer Heini, dem ich wieder alles von vorne erklären muss … sprechen die net über soclehe Fälle innerhalb der Firma????)

Der hat dann eiskalt allen im Haus gesagt sie sollen die Badewanne volllaufen lassen, damit das Klo gespült werden kann und anschließend das Wasser komplett abgestellt. Dienstag früh 07:30 kämen sie dann um das Leck zu lokalisieren und zu reperieren, sie hätten andre Termine extra abegsagt.

Ich schreibe also Dienstag früh eine SMS an meine Chefin, ob ich spontan daheim bleiben kann um meine pool-Boys zu überwachen – alles kein Problem.

Punkt 07:30 Uhr (DIe waren vorher noch NIE pünktlich!):  Anmarsch der… aprdon des Handwerkers (sonst waren die immer zu zweit und spätestens beim Wasser-Test-Laufen-Lassen hat er dann auch geflucht, dass er alleine ist. Aber da ich auch auf Kommandos hören und einen Wasserhahn auf und zudrehen kann hab ich dann geholfen.) Er fängt also lustig an die Wand aufzumeißeln. Spätestens jetzt sind alle im Haus wach. Nach 15 Minuten gibt er Bescheid, dass er bei der Nachbarin obendran weitermachen muss (Die Nachbarin obendran ist eine Rentnerin, die schon die ganze Zeit den Termin verzögert, dass die Wand bei mir aufgemacht wird, weil siek eine Lust hat auf Dreck in ihrem Schlafzimmer)

Der Handwerker war allerdings gnadenlos, marschierte nach oben und klingelte die Dame aus dem Bett. Er gab ihr gnädigerweise noch Zeit sich anzuziehen und dann gings auch oben los. Zum Glück fand er das Leck tatsächlich schon bei ihr auf der Etage, sonst hätten die Nachbarn darüber auch dran glauben müssen. Was war? Genau wie beim Rohr im andren Eck im Oktober 2014 (das Zimmer ist übrigens immer noch unbewohnbar – es hat sich nichtsgetan) war auch hier die Warmwasserleitung der Länge nach gerissen…

Der Handwerker is ja putzig und erklärt mir immer alles (Find ich schon mal geil, weil das heißt er hält mich tatsächlich net für eine nix-Blick-Schuhkauf-Tante, die von Technik keine Ahnung hat) Natürlich machte auch er darauf aufmerksam,d ass der schwarze Schimmel net gesund sei (was ganz Neues) und das wir da eigentlich gar nimma wohnen dürften (meine Rechtschutz zahlt nur leider für das Schimmeleck keinen Anwalt weil ich beim ersten Schaden in dem Eck noch keine 3 Monate versichert war – Ich wwerde mal prüfen alssen ob es denn das selbe Rohr war und wenn nicht ob es dann immer noch ein Folgeschaden ist – ich werde langsam kreativ um an mein Recht zu kommen) und das ja alles neu gemacht werden müsste. darauf meine Standart-Antwort: „Sagen sie es dem Vermieter, ich hör mir das seit 3 Jahren an, kann aber nix dran ändern.“

Das kaputte Rohr war dann schnell aus der Wand gepfrimelt. Dabei stellten wir auch fest, dass die Wände von unserer zur oberen Wohnung versetzt gebaut worden waren und das die Leitung sogar geknickt (!!!!!) worden war um sie verlegen zu können (Was für Eumel waren da bitte am Werk?????) So.

Dann stand da der ratlose Herr mit seinem neuen Rohr und grübelt wie er es in die Wand bekommen sollte. Da ich ja nicht ganz auf den Kopf gefallen bin meinte ich „Und wenn man unten ein Loch durchs Rohr bohrt, dass man ein Seil dran befestigen kann und dann das Seil von oben durchs Loch fallen lässt, dann kann von unten einer ziehen und das Rohr kommt nach“ Strahlendes Gesicht des Handwerkers. „Das ist eine prima Idee. Sie sind eingestellt.“ — Also manche Firmen haben echt lasche Einstellungsgespräche, da wundert mich nix mehr. Ich hab das Jobangebot dann aber dankend abgelehnt 🙂

So, auf jeden Fall fuhrs Handwerkerle dann weg um Material zu besorgen und dann fing er an einige Stunden lustig zu bohren… Kennt ihr das Geräusch, wenn jemand Plastik bohrt??? Ja??? Toll, oder? Das Geräusch macht definitiv Zahnschmerzen.

Irgendwann tanzte dann auch noch der Chef der Sanitärfirma an (ich glaub ich bin jetzt ein VIP-Problem nach 3 Vorfällen in 3 Jahren – da kommt der Chef persönlich… Vielleicht aber auch nurweil unser Vermieter die Rechnungen noch nicht bezahlt hat…) und fragte mich ob denn die Versicherung vom Vermieter schon da war, natürlich war sie das nicht – wunderte mich aber auch schon. Er fotografierte alles und meinte noch so“Der Schimmel muss schnellstens weg (Is ja nicht so, dass ich dran hänge und mich weigern würde den zu entfernen – auch wenn er einen Namen hat, er muss weg!) „Schwarzer Schimmel ist gesundheitsschädlich, aber ich hab ihnen nichts gesagt!“ Ne, schon klar.

Punkt 16 Uhr hatten wir endlich weider fließend Wasser da wo es hingehört und ich genug Dreck um mich die nächste Stunde zu Beschäftigen.

(Ihren Dreck nehmen die Eumel auch nie mit, ich hab jetzt 4 blaue Müllsäcke mit Wandteilen und Beton im Problemzimmer stehen…)

Nach der Reperatur Nach der Reperatur 2

Advertisements

Über Messerschaf

Ich bin eine Österreicherin, die in Deutschland lebt und vom eigenen Bauernhaus mit großem Garten träumt. Ich liebe das Leben, zu schreiben, fotografieren und einfach in der Natur zu sein. Neben dem Krafttraining bin ich eine leidenschaftliche Bäckerin, dafür beim Kochen leider etwas unbegabt! Das wiederrum kann mein Goldschatz, den ich vor 5 Jahren kennengelernt habe und seit 2 Jahren mein Ein nennen darf, perfekt drauf. Bin ein klein bisschen verrückt und habe mir einen Teil meiner kindlichen Unbeschwertheit bewahrt. Ich lache nicht nur allgemein sehr gerne, sondern auch mal über mich selbst, denn ein bisschen tollpatschig bin ich schon!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Zimmerbrunnen wider Willen

  1. Jane Blond schreibt:

    Das ist so … unglaublich! Ich glaube, ich würde Amok laufen. Wünsche euch viel Glück bei der Wohnungssuche. Auf bäldiges Gelingen!

  2. Flohnmobil schreibt:

    Ich hätte mir ja eigentlich dacht, dass es allmählich reichen müsste – aber offenbar ist der Schaden in eurer Bruchbude noch immer steigerungsfähig. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s