Tag 2 – 09.07.2014 Station 1: Zentralfriedhof

Bereits von Zuhause aus hatte ich uns für diesen Tag um 13 Uhr eine Stadtrundfahrt mit einem Fiaker organisiert. Zuvor jedoch spazierten wir durch die nahegelegene Einkaufsstraße zur Haltestelle der S5.

Wien Einkaufsstraße 1 Wien Einkaufsstraße 2 Wien Einkaufsstraße 3

Nacheinem kurzem Zwischenstopp beim Schnell-Cafe des gelben M fuhren wir ca. 20 Minuten zum Zentralfriedhof und hatten dabei genug Zeit die Stadt zu betrachten, wie sie an uns vorüberzog. (Wien wird eindeutig vom gelben M gesponsert. Auf ca. 2 km 7 gelbe M´s…das ist doch net normal).

Der Zentralfriedhof ist mit einer Größe von 2,5 qkm und 330000 Gräbern einer der größten Friedhöfe Europas, weswegen wir uns vorab im Internet darüber informiert haben, wo wir das Grab von Falco finden können.

Es ist ja schon etwas makaber aber auf der Webseite des Zentralfriedhofs kann man nach Verstorbenen suchen

http://www.friedhoefewien.at/grabsuche_de

Dies hängt wohl damit zusammen, das dort sehr viele große Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe gefunden haben zu deren Ruhestätte heute noch jede Menge Menschen pilgern.

Zentralfriedhof collage 1

Bevor wir durch das Tor traten, sprach ich einen der Wachmänner an und machte gleich Bekanntschaft mit dem Wiener Humor:

Ich: „Darf man einfach hinein?“

Wächter: „Immer. Hinten links ham wa noch a Platzerl frei.“

Ja so sind sie, die Wiener. Anhand eines Lageplans machten wir uns also auf den Weg um das Grab von Falco zu besuchen und wurden auch fündig:

Falco 1

Auf dem Weg dorthin und zurück zum Eingang hatten wir genug Zeit uns auch die anderen kunstvoll gestalteten Gräber anzusehen.

Kirche 2 Statue 1 Statue 2 STatue 3 Statue 4 Statue Radezky Zentralfriedhof collage 2 Kirche 1

Natürlich haben wir auch einiges Skurriles entdeckt …

Kurios 1 Kurios 2 Kurios 3

Fast 2 Stunden verbrachten wir auf dem Gelände und hätten wohl noch einmal 2 gebraucht bis wir grob alles gesehen gehabt hätten.

Advertisements

Über Messerschaf

Ich bin eine Österreicherin, die in Deutschland lebt und vom eigenen Bauernhaus mit großem Garten träumt. Ich liebe das Leben, zu schreiben, fotografieren und einfach in der Natur zu sein. Neben dem Krafttraining bin ich eine leidenschaftliche Bäckerin, dafür beim Kochen leider etwas unbegabt! Das wiederrum kann mein Goldschatz, den ich vor 5 Jahren kennengelernt habe und seit 2 Jahren mein Ein nennen darf, perfekt drauf. Bin ein klein bisschen verrückt und habe mir einen Teil meiner kindlichen Unbeschwertheit bewahrt. Ich lache nicht nur allgemein sehr gerne, sondern auch mal über mich selbst, denn ein bisschen tollpatschig bin ich schon!
Dieser Beitrag wurde unter Wenn Schaf eine Reise tut abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Tag 2 – 09.07.2014 Station 1: Zentralfriedhof

  1. Klatze schreibt:

    Der Zentralfriedhof hat mich damals auch recht viel Zeit gekostet – der extra dafür gekaufte Schwarz-Weiß-Film (is scho bissl her) wurde erfolgreich im Hotel vergessen, und Falco lag da auch noch nicht rum…
    Ich finde den Friedhof einfach schön, zumindest den alten Teil, weil er einfach nicht so beengt und steril ist, wie unsere deutschen Friedhöfe.
    Die Wiener sind schon reichlich schräg, wenn man sich mit ihrem (früheren) Umgang mit dem Tod beschäftigt – von bezahlten Trauergästen über verkabelte Wecker, mit denen sich der Verstorbene nochmal melden konnte, falls er wach wurde, bis hin zu meinem Favoriten: Der Klappsarg. Hier wurde der Tote im kostspielig aussehenden Sarg zum Grab befördert, über dem Grab ging der Boden des Sarges auf und der Tote purzelt ins Grab – ohne Sarg! Der wird weggetragen und wiederverwendet!
    Aber ich schweife ab – schön finde ich an dem Friedhof, dass er ganz viel Natur beherbergt, inklusive Fuchs, Hase und Reh. Schräg, aber leider notwendig, finde ich die elektronischen Zahlenschlösser an Uralten Gruften.

    Und falls es jemand noch schräger und makaberer mag: Gibt es das Anatomisch-Pathologische Bundesmuseum im Narrenturm noch? 😉

    • messerschaf schreibt:

      Hi Klatze,
      das sind ja wirklich skurille Informationen, vielen Dank dafür, das wusste ich alles noch nicht 🙂

      Und ja das Anatomisch-Pathologische Museum gibts noch. Wir wollten da auch hin, aber wir hatten nur einen ganzen Tag Zeit und da mussten wir ein paar Sehenswürdigkeiten leider links liegen lassen. Aber beim nächsten Besuch werden wir dort sicher vorbeischauen, das hört sich nämlich echt schräg aber interessant an.
      ich hoffe Deine Bilder sind auch ohne den Schwarz-Weiß-Film was geworden?

      LG
      Moni

  2. AnDi schreibt:

    Hallo!

    Wien…..generell mehr als eine Reise wert! Und der Zentralfriedhof ist wirklich ein Ort an dem man viel Zeit verbringen kann ohne auch nur eine Minute das Gefühl zu haben, dass man das doch irgendwie schon mal gesehen hat.
    Vielleicht klingt es makaber, aber die Inschriften auf den Grabsteinen sind oftmals lesenswert! Der Wiener an sich steht absolut auf Titel und daher wird sich ab und an fix etwas einfallen lassen, dass sich auf so einem Grabstein gut machen könnte. Es gibt da unter anderem die Inschriften „Arztenswitwe“, „Fabrikantengattin“ oder auch eines unserer persönlichen Highlights „Bäckermeister und Hausbesitzer“.

    Vielen Dank für die tollen Fotos, in Gedanken waren wir wieder für ein paar Minuten in Wien…

    LG
    AnDi

    • messerschaf schreibt:

      Hallo AnDi,
      ich finde es nicht Makaber. Der Friedhof ist einfach so schön gestaltet, dass er schon mehr Kunstwerk als Grabstätte ist. Wir werden sicher auch nicht zum letzten Mal dort gewesen sein, es gibt einfach noch so viel mehr zu entdecken… Was mich am meisten fasziniert hat, ist dass dort die U-Bahn-Stationen etc. blitzsauber sind. Das hab ich so in einer Großstadt noch nie gesehen.
      Freut mich wenn ich Euch für ein paar Minuten entführen konnte 🙂
      LG
      Moni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s