Alltags-Abenteuer

Da ich gestern Abend noch ein grünes Experiment vorhatte (Näheres folgt) und mir noch einige Zutaten fehlten, wagte ich zum ersten Mal den neu eröffneten Bio-Supermarkt zu betreten.

Ich war da ja immer skeptisch, weil ich auch so viel gehört und gelesen hatte, dass doch oft mit dem Siegel „Bio“ gern schindluder getrieben wird. Aber man kann ja nicht hinter jedem Eck eine Gefahr vermuten oder Betrug wittern.

Erst mal aus der Ferne betrachten und allen Mut zusammennehmen – Ich betrete unerforschtes Terrain 🙂

Bio

Ich fühlte mich ein bisschen wie Columbus, als er zum ersten Mal einen Fuß auf amerikanischen Boden setzte. Die Tür vor mir glitt auf, ich wagte einen Schritt und schon war ich drin.

Groß und hell war alles und ich stand direkt in der Obst- und Gemüse-Abteilung. Bei einem Blick auf die Preise musste ich erst einmal kräftig schlucken. Nein nein, mein Gemüse kauf ich dann doch so oft es geht beim Bauern ums Eck – der ist seltsamerweise günstiger und ich bekomm ganz sicher nur Saisonware.

ABER – und das muss ich zugeben – ich habe zum ersten Mal Früchte erblickt, von denen ich bisher nur in Kochbüchern gelesen habe. Wenn ich also mal etwas außergewöhnlicheres brauche, dann werde ich in Zukunft direkt mal hier rein schaun (Ist ja perfekterweise direkt neben dem REWE-Markt).

Und ich wurde noch mehr überrascht, denn ein paar Regale weiter bekam ich meine sehnsüchtig gesuchten Umeboshi-Pflaumen und noch einige andere asiatische Lebensmittel, die ich bisher nicht gefunden hatte (auch nicht in online-Shops).

– Die asiatischen Lebensmittel stehen natürlich ein wenig im Gegensatz zu dem Spruch, der draußen auf dem Schild steht „aus der Region – einfach besser“… Ich glaube nicht, dass China schon zu unseren Regionen gehört, da hätte sicher das ein oder andere Staatsoberhaupt etwas dagegen.

Und ich habe zwei kleine Gläser von verschiedenen Nuss-Cremes mitgenommen, die wirklich keinen Zucker enthalten und somit perfekt zu unserer Low-Carb-Ernährung passen könnten – Ich denke da an Kokos-Mandel-Soße zu Sate-Spießen 🙂 Ich bin gespannt ob es schmeckt .

Hier entdeckte ich auch eine doch außergewöhnliche Glasform einer uns allen bekannten Nuss-Nougatcreme bei der man grad durch Punkte sammeln wieder ganz tolle Fußball-Fanartikel sammeln kann… Und ich behaupte mal die haben sich – genau wie Coca Cola – die Form des Glases patentieren lassen… naja da stand eben dieses Glas, nur das nicht der bekannte Name draufstand. Seeeehr dubios.

Ich wurde von keinem komisch angeschaut, ganz im Gegenteil. An der Kasse (das war leider ein teurer Einkauf – aber es hält ja auch ein wenig vor) führte ich sogar noch ein sehr nettes Gespräch mit einem älteren Herren.

Erkenntniss: Um es zu meinem regelmäßigen Einkaufsparadies zu machen, fehlt mir definitiv das dazu passende Gehalt. Aber hin und wieder werde ich sicher mal einen Blick hinein werfen.

Advertisements

Über Messerschaf

Ich bin eine Österreicherin, die in Deutschland lebt und vom eigenen Bauernhaus mit großem Garten träumt. Ich liebe das Leben, zu schreiben, fotografieren und einfach in der Natur zu sein. Neben dem Krafttraining bin ich eine leidenschaftliche Bäckerin, dafür beim Kochen leider etwas unbegabt! Das wiederrum kann mein Goldschatz, den ich vor 5 Jahren kennengelernt habe und seit 2 Jahren mein Ein nennen darf, perfekt drauf. Bin ein klein bisschen verrückt und habe mir einen Teil meiner kindlichen Unbeschwertheit bewahrt. Ich lache nicht nur allgemein sehr gerne, sondern auch mal über mich selbst, denn ein bisschen tollpatschig bin ich schon!
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s