Papas Helfer aus der Werkstatt

Mein Papa ist ja – neben der Tatsache, dass er ein wahrer Meisterkoch ist – auch noch handwerklich begabt.

Nun nervt es mich seit über einem Jahr an, dass in unserer Mini-Küche kein Platz ist, wo man die ganzen Topf- und Pfannendeckel lagern kann, ohne dass diese einem bei irgendwas im Weg sind.

Aus dem Internet weiß ich ja, dass man sogenannte „Topfdeckelständer“ fertig kaufen kann. Sehen nicht sehr spektakulär aus. Da mein Vater im Keller eine Werkstatt hat, die zudem prime mit Hölzern aller Art gefüllt ist, dachte ich, frag ich erst mal ihn. Das sähe nämlich nach einer wunderbaren Arbeit aus, bei der man Reste verwerten konnte (oder wie mein Papa sagt… *wegorganisiertes Holz* – er kann kein gutes Holz auf einem Müll-Stapel sehen).

Und tatsächlich. Ich habe letzten Samstags meine komplette Deckel-Kollektion angeschleppt und zwei Stunden später war ich glückliche Besitzerin davon:

Topfdeckel-Halter

Und es passt noch dazu perfekt in das untere Fach meines Küchen-Regals. Herrlich. Zudem sind die Schienen so gefertigt, dass man sie verbreitern oder verschmälern kann, wenn neue Deckel dazukommen.

Profi-Heimwerker halt.

Advertisements

Über Messerschaf

Ich bin eine Österreicherin, die in Deutschland lebt und vom eigenen Bauernhaus mit großem Garten träumt. Ich liebe das Leben, zu schreiben, fotografieren und einfach in der Natur zu sein. Neben dem Krafttraining bin ich eine leidenschaftliche Bäckerin, dafür beim Kochen leider etwas unbegabt! Das wiederrum kann mein Goldschatz, den ich vor 5 Jahren kennengelernt habe und seit 2 Jahren mein Ein nennen darf, perfekt drauf. Bin ein klein bisschen verrückt und habe mir einen Teil meiner kindlichen Unbeschwertheit bewahrt. Ich lache nicht nur allgemein sehr gerne, sondern auch mal über mich selbst, denn ein bisschen tollpatschig bin ich schon!
Dieser Beitrag wurde unter Papas Bastelstube abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Papas Helfer aus der Werkstatt

  1. Spottdrossel schreibt:

    Ich muß mal ganz dumm fragen – bei uns sind die Deckel einfach auf dem Topf?
    Schick aussehen tut´s, aber diese offene Lagerung, auch mit aufgehängten Tassen usw., wäre bei meinen Staubwisch-Intervallen nicht sehr lange malerisch 😳

    • messerschaf schreibt:

      Wir haben eine winzige Küche, was heißt: ohne Hängeschränke und dank Herd mit Ofen und Spülmaschine war nur noch Platz für 2 normale Schränke, in denen die Töpfe und Pfannen stehen. Da ist kein Platz für Deckel und wenn, dann fallen sie einem entgegen, oder man muss erst in Tetris-manier alles auseinanderbauen um einen Topf zu befreien. Ich hab dem Ständer jetzt einen Überzieher genäht, damit sollte das Problem mit dem Einstauben auch nicht mehr ganz so schlimm sein… und zudem werden die bei uns so oft benutzt, die werden ständig frisch gespült 🙂
      Aufhängen würd ich mir nämlich auch nix, eben wegen dem Einstauben… ich bin kein Freund vom Staubwedel schon allein weil ich immer ne Leiter brauch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s