Fund der Woche

Es soll ja keiner sagen, ich würde mich nicht für das Land, in dem ich lebe, interessieren. Also habe ich gestern im Blick auf die anstehende Bundestagswahl mal ein bisschen auf den Webseiten der einzelnen Parteien geschaut, was sie sich dieses Jahr so auf die Fahne schreiben (und das übrigens, obwohl ich hier in Deutschland nicht wählen darf!!!)

Dabei fand ich das hier:

Bild1

Und das fand ich auch auf anderen Seiten. Das Wahlprogramm in „leichter“ Sprache. Irgendwie ist das mal wieder der Beweis dafür, dass die da oben irgendwie in einer Sprache sprechen, die der Normalmensch nicht so ganz begreifen kann. Oder warum sonst muss man so ein Wahlprogramm zusätzlich in „leichter“ Sprache verfassen? (Schön ist auch der Hinweis bei der CDU, dass natürlich nur die Inhalte der „echten“ Datei Gültigkeit haben…)

5

Und dann das hier:

Bild2

4

Das Regierungsprogramm der Parteien auf allen möglichen Sprachen…. ähm… Also wenn ich in ein anderes Land ziehe und dort die Sprache nicht kann, glaub ich nicht, dass deren Parteien für mich extra ihr Wahlprogramm auf Deutsch übersetzen lassen… Ich kann Deutsch und darf hier net wählen und andere die kein Deutsch können, dürfen aber mitentscheiden wie es in dem Land weitergeht… Danke auch liebes Deutschland!

Und anscheinend stockt auch die Kreativität, was Parteinamen angeht:

Bild3_1

Die Violetten…. na das kann ja heiterwerden im September….

Advertisements

Über Messerschaf

Ich bin eine Österreicherin, die in Deutschland lebt und vom eigenen Bauernhaus mit großem Garten träumt. Ich liebe das Leben, zu schreiben, fotografieren und einfach in der Natur zu sein. Neben dem Krafttraining bin ich eine leidenschaftliche Bäckerin, dafür beim Kochen leider etwas unbegabt! Das wiederrum kann mein Goldschatz, den ich vor 5 Jahren kennengelernt habe und seit 2 Jahren mein Ein nennen darf, perfekt drauf. Bin ein klein bisschen verrückt und habe mir einen Teil meiner kindlichen Unbeschwertheit bewahrt. Ich lache nicht nur allgemein sehr gerne, sondern auch mal über mich selbst, denn ein bisschen tollpatschig bin ich schon!
Dieser Beitrag wurde unter Unglaublich aber wahr abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fund der Woche

  1. Spottdrossel schreibt:

    Ich hatte auch zuerst gedacht, da ginge es darum, Amtsdeutsch zu vermeiden, aber es ist eher so beabsichtigt, daß es auch Behinderte oder Leute mit wenig Lesekompetenz verstehen können sollen. Hier war mal ein Bericht in der Zeitung über eine „Übersetzerin“ für leichte Sprache.
    Trotzdem würde ich mir für die Finanzamtpost gleich als erstes ein Feld wünschen, wo angekreuzt ist: das ich gut/ das ist böse/ das ist nur zur Info, heften Sie es einfach ab.
    Selbst nach 10 Jahren auf einem Amt kann ich manchmal nicht die entscheidende Information herausfiltern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s