Ich hab ne Zwiebel auf dem Kopf…

Nein, ich bin kein Döner. Außerdem hatte ich genau genommen die Zwiebel auch nicht auf dem Kopf, sondern je eine Hälfte auf den Ohren. Aber von vorne:

Seit dem Wochenende hatte ich Ohrenschmerzen. Erst dachte ich, ich bekäme nur einen Pustel oder sowas.. kennt man ja. Gestern wurde der Schmerz dann so stark, dass ich beschloss nach der Arbeit zum Arzt zu gehen… Also auf dessen Homepage geschaut…offen bis 18 Uhr. Prima…

Schon auf dem Weg dorthin, beschloss ich zur Sicherheit noch einmal dort anzurufen und mein Kommen anzukündigen…. Statt einer der netten Arzthelferinnen, meldete sich allerdings nur der AB „Wegen personalbedingten Problemen haben wir bis Mitte September nur vormittags geöffnet.“ Suuuuuper…also doch heim…

Dort angekommen, versorgte mich mein Schatz mit Hausmitteln, da er mich nicht leiden sehen kann…So fand ich mich mit je einer halben Zwiebel auf den Ohren und auf einer Knoblauchzehe kauend auf dem Sofa wieder, während mein Herzblatt meinen Lieblingssnack zauberte – Omelett;-)

Als ich dann vom Knoblauch auch noch Magenschmerzen bekam, gab es zum Trost eine große Schüssel Schokoladeneis mit Schokosoße und Schokolinsen… Njam. DAS hat (zumindest kurzfristig) wirklich geholfen.

Heute Morgen rief ich dann sofort in der Gemeinschaftspraxis an und durfte erfahren, dass ausgerechnet mein Arzt nicht anwesend ist und sie die nächsten Wochen nur von 9-11 Uhr offen haben… Ist ja sehr Arbeitnehmerfreundlich.

Also sitze ich jetzt mit Ohrenschmerzen auf Arbeit und hab in der Nähe eine Praxis entdeckt, die sogar bis 19 Uhr offen hat. Da werde ich notfalls also morgen mal hintingeln. Aber bei meinem Glück sind die Schmerzen dann weg – wäre mir ja auch recht.

Advertisements

Über Messerschaf

Ich bin eine Österreicherin, die in Deutschland lebt und vom eigenen Bauernhaus mit großem Garten träumt. Ich liebe das Leben, zu schreiben, fotografieren und einfach in der Natur zu sein. Neben dem Krafttraining bin ich eine leidenschaftliche Bäckerin, dafür beim Kochen leider etwas unbegabt! Das wiederrum kann mein Goldschatz, den ich vor 5 Jahren kennengelernt habe und seit 2 Jahren mein Ein nennen darf, perfekt drauf. Bin ein klein bisschen verrückt und habe mir einen Teil meiner kindlichen Unbeschwertheit bewahrt. Ich lache nicht nur allgemein sehr gerne, sondern auch mal über mich selbst, denn ein bisschen tollpatschig bin ich schon!
Dieser Beitrag wurde unter Momentanes Befinden abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s